Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Eisbären und der Traum von Modelmaßen

0

Eisbären, die krampfhaft versuchen, kein Fett anzufuttern, Eichhörnchen, die zum tierischen Muskelprotz mutieren oder kalorienzählende Walhaie - klingt alles ziemlich abwegig, oder? Trotzdem ist der eigene Körper und vor allem dessen Gewicht in unserer Gesellschaft ein riesengroßes Thema. Doch warum machen wir uns darüber überhaupt Gedanken? Ich denke, weil wir häufig vergessen, dass der Körper vor allem Mittel zum Zweck und kein Zweck an sich ist. Natürlich kann man nicht nicht über das eigene Erscheinungsbild nachdenken, dafür hat es in unserem Leben eine viel zu große Bedeutung. Aber man kann ab und zu einfach mal die Perspektive wechseln und sich überlegen, wie das Leben mit diesen Sorgen aussehen würde, wenn man ein anderes Lebewesen wäre. Und genau das versuche ich jetzt!

Kommunikation als Lebensgrundlage

0

Menschen sprechen, Wale singen, Bienen tanzen. Die Natur zeigt uns zahlreiche Wege zur Kommunikation. Dabei beherrschen nahezu alle Lebewesen bestimmte Fähigkeiten, um Informationen zu vermitteln – ganz egal ob innerartlich oder über die Artgrenzen hinaus. Man kann also durchaus davon sprechen, dass ein Leben ohne Kommunikation beinahe undenkbar ist. Doch wie sieht diese Kommunikation jeweils aus? Und warum ist sie, nicht nur für uns Menschen, so immens wichtig?

Zu Beginn: Stur lächeln und winken!

0

Das ist er also tatsächlich – mein erster Eintrag in diesem Blog. Vor knapp einem Jahr hätte ich mir nicht vorstellen können, über dieses Interesse mit Bekannten zu reden, geschweige denn für eine, mir unbekannte Öffentlichkeit darüber zu schreiben. Nun habe ich mich doch dazu entschieden. Warum? – Vor allem, weil ich damit meine Ideen und Vorstellungen festhalten kann, ohne meinen engeren Freund*innen damit auf die Nerven zu gehen. Neben einer kurzen Erläuterung über den Blog möchte ich hier zu Beginn vor allem das Motto der Pinguine aus Madagascar propagieren: „Stur lächeln und winken!“